Menschen, die aufgrund von Beschränkungen ihrer körperlichen- oder geistigen Gesundheit in der Ausübung ihrer Rechts- und Handlungsfähigkeit gehindert sind, dabei helfen, wieder ein selbstständiges Leben führen zu können – das ist die Aufgabe der Berufsbetreuer*innen. Im Rahmen eines Relaunches durfte wegewerk die Website der größten Interessenvertretung dieses Berufsstandes, des Bundesverbands der Berufsbetreuer/innen e.V. (BDB), komplett neugestalten.

Gesicht zeigen statt Stockfotos.

Im Konzeptionsprozess war von Anfang an klar: Die neue Website muss widerspiegeln, was die Arbeit der Berufsbetreuer*innen ausmacht. Sie muss Nähe vermitteln, zugänglich sein und einen hohen Grad an Barrierefreiheit aufweisen. Dieser Anspruch zeigt sich vor allem im Screendesign der neuen Website: Statt auf Stockfotos zurückzugreifen, zeigen wo immer möglich echte Mitarbeiter*innen des BDB Gesicht.

Zugänglichkeit wird großgeschrieben.

Zusätzlich verfügt die Website über ein Personeneinzelseitensystem, das alle auf der Website erschienenen Artikel mit ihren Autor*innen verknüpft. Klickt man auf das Portrait einer Mitarbeiter*in, können so nicht nur weitere Informationen, sondern auch alle von ihr verfassten Texte abgerufen werden. Für größtmögliche Zugänglichkeit verfügt die Website zudem über ein praktisches Kartentool mit Filterfunktion, das Auskunft über die Landesgruppen des BDB gibt.

Barrierefreies Captchasystem.

Zentraler Aspekt der Website ist außerdem die Barrierefreiheit. Um sicherzustellen, dass die Website wirklich für alle zugänglich ist, haben wir extra ein eigenes Captcha-System Entwickelt, das nicht auf Bildern, sondern auf Text basiert und daher auch für Menschen nutzbar ist, die auf Text-To-Speech-Programme angewiesen sind.