Bunt und laut, mutig und entschieden – das sind die Tarifrebell*innen der ver.di Jugend. wegewerk durfte das Konzept und die Umsetzung für ihre Tarifkampagne 2020 erarbeiten.

Mit Tarifrebell*innen ist nicht zu spaßen

Die ver.di Jugend hat mindestens genauso viel zu sagen, wie ihre Dachorganisation. Gemeinsam setzen sich ihre Mitglieder für faire Löhne, eine hohe Ausbildungsqualität sowie bessere Arbeitsbedingungen ein und mischen die Verhandlungen mit Tatendrang und Entschlossenheit auf. Als glücklicher Gewinner einer Mitgliederabstimmung entwickelte wegewerk ein neues Kampagnendach für die Tarifarbeit der ver.di-Jugend.

Ein Claim mit Durchsetzungsvermögen

Von Beginn an war klar, dass die Kampagne das Gefühl einer Generation verkörpern muss: Mit Idealen wie Vielfalt, Fairness, Unabhängigkeit und Zusammenhalt wird sich aufgelehnt gegen veraltete (Macht-)Strukturen. Der Kampagnenclaim Tarifrebell*innen konnte vor allem deshalb überzeugen, weil er den Kern der Zielstellung auf den Punkt bringt, aber viel Platz für die flexible Anwendung lässt.

Im Sinne des liquid campaigning können regional und thematisch extrem differenzierte Teilzielgruppen so die Kampagne weiterentwickeln und zu ihrer eigenen machen. Den inhaltlich und visuell wiedererkennbaren Rahmen liefert dabei die Dachkampagne mit verschiedenen Angeboten und Maßnahmen.

Tape Art und Social Media Vorlagen – den Tarifkampf individuell gestalten

Wir entwickelten eine große Reihe von Offline- und Online-Materialien, die immer auch Platz für eigene Botschaften und Forderungen lassen.  Neben klassischen Materialien wie Transparenten und Textilien wurde als Hauptaktionselement individualisiertes Tape designt. In fünf Ausführungen nutzt die Kampagne das Klebeband, um sichtbar zu werden, Räume zu (re)claimen und Botschaften immer wieder neu in die Welt zu tragen. So können alle als Einheit auftreten und ihre Spuren hinterlassen.

Der DIY Gedanke der Grundgestaltung wurde auch in den Onlineelementen der Kampagne aufgegriffen, u.a. mit individualisierbaren Social Media– und Plakatvorlagen, sowie einer dezidiert auf Interaktion ausgerichteten Social Media Strategie. Selber anpacken heißt bei den Tarifrebell*innen auch: Gesicht zeigen als Model für die Plakatmotive der Kampagne, welche im Rahmen einer Shootingreise entstanden. Ergänzt wird das Onlineangebot durch eine zentrale Kampagnenseite als Infohub, die mit unserem eigenen CMS ww.edit umgesetzt wurde.